Facebook kauft WhatsApp

Facebook kauft WhatsApp

Beitragvon YogiOne » Do 20. Feb 2014, 10:17

Die Medien sind voll mit dieser Schlagzeile.

Facebook kauft WhatsApp

Bspw. die Welt und x andere Nachrichtendienst, Blogs, Radio usw. haben das scheinbar zum Thema des Tages gewählt.

Zu Facebook selbst kann ich nichts sagen, denn ich habe keinen Facebook-Account. Ob ich dadurch etwas vermisst habe? Ich denke nicht und ich lebe trotzdem noch ;).
Whatsapp? Ja nutze ich bisher, habe mich anfangs erst verweigert, irgendwann dann zumindest mal ausprobiert und bin trotz aller Sicherheitslücken und Bedenken bezogen auf die Sicherheit des Programms dabei geblieben.
Was mache ich jetzt?
Nun, angeblich soll sich durch die Übernahme nichts ändern. Kommentare in Blogs gehen weit auseinander, so dass sich für mich eine Art Loch in Bezug auf die Nutzung eines plattformübergreifenden Messengers auftut.
Warum?
Kann ich aktuell nicht sagen, ich kann auch ohne Messenger mit Leuten herkömmlich telefonieren bzw. Bilder per Mail teilen.
Vielleicht probier ich mal Threema aus. Sichere Alternativen zu WhatsApp
Oder doch Googles Hangouts ??? Ein Vorteil ich kann die Kommunikation auch am PC nachverfolgen ...

Allerdings denke ich, dass ein wenig abwarten und weiter beobachten auch nicht die schlechteste Alternative wäre ...

Wie ist eure Meinung dazu? Was macht ihr? Alternativen suchen? Empfehlungen?
_________________
LG Yogi

-------------------------------
Alle sagten: DAS geht nicht!
Dann kam einer, der wußte das nicht und hat´s einfach gemacht!
-------------------------------
Benutzeravatar
YogiOne
Gefährte des Widerstands
 
Beiträge: 1055
Registriert: Mo 3. Sep 2012, 21:45

Re: Facebook kauft WhatsApp

Beitragvon Heki » Do 20. Feb 2014, 13:22

https://threema.ch/de/

Ist die beste / sicherste alternative ... so finde ich ;)


Aber es bleibt eben immer nur eine alternative. Es macht eben die "MASSE" an Menschen aus die ein solches Programm nutzen und damit dann auch "attraktiv" für jedermann machen. Denn wenn niemand StudiVZ nutzt wird es auch niemals so "toll" wie Facebook und wird früher oder später zu gemacht.
Ähnlich sehe ich es eben mit Programmen wie WhataApp, das Spionageprogramm (ähme Kommunikationsprogramm) wird von Milliarden Weltweit genutzt und damit ist auch eine "Erreichbarkeit" von fremden Leuten gegeben die Ihr sonst so in keiner anderen Anwendung habt. Die Masse macht hier den Unterschied, oder eben auch nicht ...

Das ist aber sicherlich nur eine Meinung unter vielen ... Was MEINST DU ! ? !

Alles Liebe und bis später

Spion Heki
Heki
Offizier des Widerstands
 
Beiträge: 1853
Registriert: Mo 3. Sep 2012, 08:49

Re: Facebook kauft WhatsApp

Beitragvon Drolin » Do 20. Feb 2014, 14:12

Da ich auch die Facebook App nutze wird sich für mich denke ich nichts ändern ich bin sowieso wie ein offenes Buch hab keine Geheimnisse wegen mir kann jeder alles von mir Wissen ( das das nicht das beste ist weiss ich selber :-) ) für das Geld hätte ich es auch verkloppt :augenauf:
Bild
Benutzeravatar
Drolin
Offizier des Widerstands
 
Beiträge: 172
Registriert: Di 4. Sep 2012, 16:53

Re: Facebook kauft WhatsApp

Beitragvon kalkethar » Fr 21. Feb 2014, 07:44

Ob das Geld in die Schweiz oder zu Facebook pulvern... wieso reicht heute keine SMS mehr aus?
Wenn ich ein Bild schicken will schicke ich eine MMS. Wenn ich viele Bilder schicken will geh ich an den PC oder was kann so wichtig sein das ich ein oder viele Bilder JETZT verschicken muss?

Ich kann den Hype über das schon lange erfundene Rad nicht mehr nachvollziehen.
Bild
Bild
Benutzeravatar
kalkethar
Offizier des Widerstands
 
Beiträge: 1157
Registriert: Mo 3. Sep 2012, 05:42
Wohnort: Saarland

Re: Facebook kauft WhatsApp

Beitragvon Koshien » Fr 21. Feb 2014, 16:20

Der Zeitgeist wird sich stetig ändern. Ich gehe mal soweit zu sagen, dass man Trends, wenn sie sich durchsetzen, wohl nicht aufhalten wird.
Es gibt viele moderne Dinge, die ich nützlich finde, viele Dinge aber auch bedenklich. Siehe "Selfies" von halbnackten 13 jährigen Mädchen auf Facebook oder ähnliches.
Erwachsene Menschen haben in aller Regel soviel Hirn, selbst für sich entscheiden zu können, wie weit sie gehen wollen oder nicht. Das muss man eben auch respektieren können. Junge Menschen müssen halt aber auch bei der Hand genommen werden. Elternhaus, aber auch Schule. Moderne Medien müssen meiner Ansicht nach mit in den Unterricht. Damit der Umgang damit gelernt wird.
Dennoch: Der Fortschritt bringt uns meist mehr nutzen als er schadet. Schaden fügen nur Menschen zu.
Und zur SMS. Internet-Messaging ist schlicht die Zukunft. Aus demselben Grund findet man in Haushalten keine Wählscheibentelefone mehr, außer ein Hersteller baut mal ein Retro-Gerät.

Facebook braucht weiterhin Marktanteile und Machtpotential. Die Stützen von Facebook sind Kontakte, Kontakte und nochmals Kontakte. Daraus wird der Verkauf von Informationen vergoldet. Nach 10 Jahren Facebook und zahlreichen Alternativen steht die Plattform aber auf dem Abstellgleis. 16 Milliarden Dollar ist ein Haufen Asche. Der minimalste Teil davon wird wohl nur der eine Euro sein, den Mitglieder von WhatsApp jährlich invesiteren, der andere Teil ist wohl geschätzter Marktwert. Also wieder nur: Nutzer-Daten, Informationen, Nutzerverhalten und dessen Verkauf. Der

So isses in dieser Welt und nicht anders... der ewige Kampf zwischen Menschlichkeit und Moral und rücksichtslosem Kapitalismus :irre:
Bild
Benutzeravatar
Koshien
Gefährte des Widerstands
 
Beiträge: 327
Registriert: Mo 10. Sep 2012, 19:06
Wohnort: München

Re: Facebook kauft WhatsApp

Beitragvon Flexxos » Fr 28. Feb 2014, 10:29

Kollege kam ins Büro: "Facebook hat WhatsApp gekauft!"

Ich nehme mein Handy und lösche gleich mal die App...der Witz ist, habe darüber nur mit zwei Kollegen als mal ne Absprache getroffen, ansonsten nie genutzt...RL-Treffen sind da viel schöner, da muss man nicht soviel tippen! :wink:

Im Endeffekt hat das Löschen sowieso nichts genützt, da die Datenbank inkl. meiner Daten bestimmt schon längst bei denen gesichert und für FB zugänglich ist...

Das sich die Kommunikation mit der Zeit verlagert ist schon klar, wenn ich aber höre, wie manche (deutsche) Jugendliche in der Straßenbahn die deutsche Sprache dermaßen verunglimpfen, empfinde ich diese Entwicklung eher negativ...man muss halt nicht alles mitmachen!

Nur mal meine Gedanken dazu...

Gruß,
der Flex

P.S.: Auf FB hab ich nur nen Fakeaccount: Karl Übersinnlich. Dazu hatte mich auch mal ein Kollege genötigt...ich brauch den ganzen Kram nicht...und wer jetzt damit kommt, wie letztens im TS, Infos sehr schnell und kompakt zu bekommen (Stichwort Nachrichten), sollte sich mal mit Feeds beschäftigen...dazu brauch man kein FB...
Bild
Benutzeravatar
Flexxos
Gefährte des Widerstands
 
Beiträge: 645
Registriert: So 9. Sep 2012, 09:22

Re: Facebook kauft WhatsApp

Beitragvon Heki » Fr 28. Feb 2014, 11:12

:tu: sehe es auch wie Du aber es kommt eben immer drauf an: Was macht man selbst draus. Bin mir sicher Deine Kinder werden als Jugendliche nicht so ein slang sprechen ...
Und nur so mal zum Nachdenken. Beim Fingerabdruck benötigt es mindestens 12 "eindeutige Merkmale" um diesen einer bestimmten Person zu zuordnen.
Beim Mobiltelefon(Metadaten der Einwahlpunkte) reichen aber schon 8 "Einwahlpunkte" um das Mobilgerät einer bestimmten Person zu zuordnen, ohne das diese vorher bekannt war wer diese Person ist! Ja das wird auch in Deutschland häufig praktiziert .... und nicht nur zum "Verbrecher/Terroristen" jagen ... Nein auch bei Demos und da bleibt wohl das recht auf anonymes demonstrieren schon seit langen auf der Strecke ... Hiergegen kann man sich heute schon kaum mehr schützen, den ein Mobiltelefon nur zum telefonieren einschalten ist auch doooooof ;)

Es wird ein steiniger und langer Weg nach Zion !!! :cyc:
Heki
Offizier des Widerstands
 
Beiträge: 1853
Registriert: Mo 3. Sep 2012, 08:49


Zurück zu Sprich dich aus

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast