1. Mein Gegenstand hat die zehnte Stufe erreicht, was nun?
 
Sobald der Gegenstand die zehnte Stufe erreicht hat, bekommt er keine Erfahrung mehr und muss neu geschmiedet werden.
 
 
Dazu geht man wieder zum Schmiedemeister und spricht ihn an.
 
 
In dem sich öffnenden Fenster gibt es einen Reiter der "Neu schmieden" heißt.
Wenn man im Besitz eines Gegenstandes ist, der neu geschmiedet werden kann, dann sieht man unterstehende Ansicht:
 
2. Was bedeuten die Knöpfe und Häkchen?
 
Umbenennen
Im Feld unter dem Wort "Umbenennen" kann man dem Gegenstand einen eigenen Namen geben.
Dabei sind auch Leeräume erlaubt. Den Namen kann man wieder mit Stufe 20,30,40, 50, 60 und
letztmalig mit Stufe 70 (unter Anwednung einer Schriftrolle möglich) des Gegenstands ändern.
 
"Schriftrolle des einfachen Durchforstens" - Für Gegenstände bis Stufe 60
"Schriftrolle des Durchforstens" - Für Gegenstände bis Stufe 65
 
LP erstatten
Wenn dieser Haken gesetzt ist, dann werden alle Legendenpunkte die auf den Gegenstand vergeben wurden wieder zurückgesetzt.
Somit kann man die Punkte neu verteilen. Dies macht insofern Sinn, da die Waffe mit dem Neuschmieden auch ein neues Attribut bekommt.
 
Relikte entfernen
Wenn dieser Haken gesetzt ist, werden die gesockelten Gegenstände (Fassungen, Edelsteine und Runen)
verlustfrei entfernt und können neu eingesockelt werden.
 
Wenn alle Haken nach Wunsch gesetzt sind, drückt man nur noch auf "Gegenstand neu schmieden".
Jetzt offenbaren sich zwei weitere, zufällige Attribute des Gegenstands aus denen man eines auswählen darf.
Hierbei können auch Verbesserungen eines bereits bestehenden Attributs auftauchen.
 
 
Jetzt bekommt der Gegenstand auch wieder Erfahrung bis er die Stufe 20 erreicht hat.
Dann muss die Prozedur des "Neu schmiedens" wiederholt werden. Ebenso auf Stufe 30, 40, 50, 60 und 70 des Gegenstands.
 
Nicht vergessen die Legendenpunkte wieder zu verteilen und die Sockel zu füllen!